Informationen für Helfer von Flüchtlingen                 in Deutschland, Österreich, Schweiz & Belgien                     

      plus EU-Infos                          

Diese Homepage informiert Helfer und Asylsuchende (Flüchtlinge, Migranten ...) in den deutschsprachigen Ländern themenübergreifend.. Regionale Informationen werden als solche gekennzeichnet.

Für spezielle Fragen bzw. Themen nutzen Sie bitte die Suchfunktion auf der rechten Seite. Damit kommen Sie schneller zum Ziel.


Neues & Aktualisierungen 

Alle auf dieser Startseite gelistenen Nachrichten sind in der Homepage aufgenommen und damit suchbar. Ausgenommen sind zeitlich begrenzte Infos.

  • 07.12.2017Das Infoblatt "Die Wohnsitzregelung: Ihre Rechte und Pflichten gegenüber dem Jobcenter" vom  Netzwerk iQ informiert in sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Dari, Tigrinya ) über die diesbezüglichen Rechte und Pflichten von Geflüchteten gegenüber dem Jobcenter. - Downloads
  • 07.12.2017: Eine bundesweite Version der Broschüre "Kenne Deine Rechte!" steht jetzt auf netzwerk-iq.de als PDF zur Verfügung. Das Infoheft richtet sich an geflüchtete Frauen, enthält kurze Informationen zu zentralen Lebensbereichen und nennt Anlaufstellen, bei denen sich geflüchtete Frauen persönlich beraten lassen können. - Download
  • 07.12.2017: Auf einer Online-Plattform finden Geflüchtete und potenzielle Arbeitgeber zusammen: Richtig ankommen in Deutschland – das funktioniert für viele Flüchtlinge nur mit einem Job. Auf der Internetplattform HIRE.social haben sie als Newcomer die Chance, eine Arbeit in der neuen Heimat zu finden. Dafür müssen sie ein digitales Profil ausfüllen: - Adresse
  • 07.12.2017:  Mit dem Internetportal „Mein Weg nach Deutschland“, reagiert das Goethe-Institut auf den Bedarf nach Information über das Leben in Deutschland. - Adresse
  • 23.11.2017: Arbeitshilfe für Paten-innen und Begleiter-innen von Patenschaften von der Paritätische Gesamtverband.  Die Arbeitshilfe enthält Beiträge zu theoretischen Hintergründen, Praxiserfahrungen von Begleiter/-innen von Patenschaften sowie kritische Impulse und Handlungsempfehlungen für die eigene Praxis.  - Download
  • 23.11.2017: Das Projekt „Ehrenamt im Förderprogramm IQ“ stellt Informationsmaterialien und Arbeitshilfen zu folgenden Themen zur Verfügung: - Anerkennung ausländischer Qualifikationen - Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete - Teilnahme an Integrations- und Berufssprachkursen - Ehrenamtlich arbeiten. - Adresse
  • 23.11.2017: Die bayerische Staatsregierung informiert zum Thema Salafaismus:  - Adresse
  • 23.11.2017:  Internetseite für „Migration und Gesundheit“ vom Bundesgesundheitsministerium:  Sie bietet Informationen in 40 Sprachen! Auf dem Portal werden erstmals gebündelt zahlreiche Informationsmaterialien zu den Schwerpunktthemen "Gesundheitswesen", "Gesundheit und Vorsorge", "Pflege" sowie "Sucht und Drogen" in mehreren Sprachfassungen zur Verfügung gestellt..  Adresse
  • 23.11.2017: 1. Ostbayerische Asylgipfel. Rund 120 Ehrenamtliche aus sechs bayerischen Regierungsbezirken haben daran teilgenommen. Ab sofort sind alle Präsentationen vom Asylgipfel, sowie Links zu Pressemeldungen über den Asylgipfel online:  www.asyl.bayern und dort einfach auf Niederbayern oder Oberpfalz klicken.
  • 09.11.2017: Mit der Anwendung "Migration.Integration.Regionen" veröffentlicht das Statistische Bundesamt (Destatis) ein interaktives Kartenangebot, das einen Überblick über die regionale Verteilung von Ausländerinnen und Ausländern sowie Schutzsuchenden in Deutschland auf Kreisebene bietet. Karte anzeigen
  • 09.11.2017: Die Investitionsbank Berlin (IBB) hat ein Programm "Mikrokredite aus dem KMU-Fonds" für Geflüchtete mit befristetem Aufenthaltstitel und Niederlassungserlaubnis. Grundsätzlich soll die Darlehenslaufzeit mit der Dauer der Aufenthaltserlaubnis korrelieren, aber auch längere Laufzeiten sind im Rahmen einer Bürgschaftslösung möglich. - Adresse
  • 09.11.2017Der Radiosender "Good Morning Deutschland" will Menschen unterschiedlicher Kulturen informieren und zusammenbringen. Musik und gute Laune helfen dabei. Die Moderatoren berichten auf Arabisch, Farsi, Deutsch und Englisch über Alltagssorgen von Flüchtlingen und das Leben in Deutschland. - Adresse


Zugriffe auf diese Seite seit dem 01.02.2016:   

 

33534