Informationen für Helfer von Flüchtlingen                 in Deutschland, Österreich, Schweiz & Belgien                     

      plus EU-Infos                          

Anforderungen an Flüchtlinge für Praktikums- und Ausbildungsplätze 

Viele Firmen und z.B. das Hotelgewebe bieten mittlerweile für Flüchtlinge Praktikumsplätze und Ausbildungsplätze an. Grundlegende Deutschkenntnisse (mindestens Niveau A1 oder höher) sind häufig erforderlich bei eher einfachen Arbeiten, wohingegen bei Tätigkeiten im akademischen Bereich meist gute Englischkenntnisse ausreichen. 

Gerade bei Firmen mit komplexen Arbeitsabläufen (High Tech) sind eine Berufsausbildung oder ein Studium Bedingung. Beispiele hierfür sind kaufmännische, naturwissenschaftliche oder technische Ausbildungen.  Wenn Ausbildung oder Studium nicht abgeschlossen wurden, aber erste Arbeitserfahrungen z.B. in technischen Bereichen vorliegen und damit bereits gute Kenntnisse im Fachgebiet vorhanden sind, kann das im Einzelfall für ein Praktikum ausreichen. Die Gruppe an Geflüchteten mit diesen Grundlagen scheint aber eher klein zu sein. 

Für einfache Tätigkeiten wie z.B. auf Baustellen oder im Servicebereich sind die Anforderungen deutlich niedriger. Wenn Sprachkenntnisse eher unwichtig sind (Putzen, Hilfsarbeiten in Hotelküchen, Baustellenarbeit etc.) steigen die Chancen für Flüchtlinge auf einen Praktikumsplatz. 

      

Aktuell werden die Flüchtlinge überwiegend von Hunderten von Helferkreisen in Deutschland betreut und sie kennen die Qualifikation der Flüchtlinge am besten. Essentiell ist also eine gute Vernetzung der Helferkreise mit den Anbietern von Praktikumsplätzen. Dies erfordert eine persönliche Kommunikation beider Seiten. Ob im Aufbau befindliche Jobbörsen hierzu eine sinnvolle Ergänzung darstellen können, ist noch unklar.