Informationen für Helfer von Flüchtlingen                 in Deutschland, Österreich, Schweiz & Belgien                     

      plus EU-Infos                          

Versicherungen

Bitte beachten Sie, dass die nachstehenden Regelung für einzelne Bundesländer gelten, es aber ähnliche Regelungen auch in anderen Bundesländern gibt.

Bayern

  • Zum 1. April 2007 sind mit der Bayerischen Ehrenamtsversicherung ein Sammel-Haftpflicht- und ein Sammel-Unfallversicherungsvertrag für ehrenamtlich Tätige in Kraft getreten. Antrags- und beitragsfrei versichert sind insbesondere Ehrenamtliche in kleinen, rechtlich unselbstständigen Initiativen, Gruppen und Projekten. Ausführliche Informationen hierzu bietet der untenstehende offizielle Flyer "Bayerische Ehrenamtsversicherung". 
  • Versicherung für die Teilnahme am Vereinssport: Mit der  "BLSV-Versicherung für Flüchtlinge und Asylbewerber" können Flüchtlinge und Asylbewerber in den bayerischen Sportvereinen am Vereinsangebot teilnehmen. Die Vereine haben eine kostenfreie Absicherung im Schadensfall. Die Versicherung ist gültig für alle BLSV Mitgliedsvereine. Abgedeckt sind Unfall- und Haftpflichtschäden laut den Bedingungen der aktuellen ARAG Sportversicherung. Die am Vereinsangebot teilnehmenden Personen müssen dem BLSV nicht gemeldet werden. Die Flüchtlinge und Asylbewerber benötigen keinen Mitgliedsstatus für diese Versicherung.


Rheinland-Pfalz

  • Versicherungsschutz für Hilfspersonen, eine Info der Unfallkasse Rheinland-Pfalz - Adresse
  • Haftpflicht- und Unfallsversicherunggschutz im Ehrenamt -Info von “wir tun ´was”. Eine Intitative des Landes Rheinland-Pfalz für Ehrenamt und Bürgerbeteiligung - Adresse